14.10.2016

Lifestyle: My feel-good corner






Gerade jetzt im Herbst, wenn die Tage kürzer werden, es schon ab 17 Uhr zu dämmern beginnt und die Temperaturen sich im einstelligen Bereich einpendeln – beginnt für mich die COSINESS-Zeit. Während ich im Sommer versuche, soviel Zeit wie möglich draußen zu verbringen und wirklich jeden Sonnenstrahl einzufangen, zieht es mich im Herbst und Winter in die heimatlichen vier Wände. Mit Tee, Crumble und Filmen auf dem Sofa. Oder Büchern und heißer Schokolade im Bett. Egal, Hauptsache warm, gemütlich und ruhig. Klingt langweilig? Finde ich gar nicht! Besonders der Herbst ist für die Jahreszeit, in der ich erschöpfte Akkus auflade und ganz viel Seelenfrieden finde – ohne schlechtes Gewissen, weil man draußen irgendwas verpasst. 

Um sich daheim aber richtig wohlzufühlen, muss es natürlich auch einigermaßen aussehen. Als ich vor 3 Jahren und 8 Monaten nach Hamburg gezogen bin, hatte ich meinen Freund und einen Koffer dabei. Bereit für's Großstadtabenteuer, in einer kleinen Wohnung zur Zwischenmiete und einem Praktikumsplatz in einer PR-Agentur. Und dann ging alles ganz schnell: Aus dem Praktikum wurde ein anderthalbjähriges PR-Volontariat mit anschließendem Junior-Berater-Status. Aus der Zwischenmiete wurde die erste eigene Wohnung in Hamburg. Und die war wirklich furchtbar, als wir eingezogen sind. Wer schon mal auf Wohnungssuche in Hamburg (oder München, Berlin, Frankfurt) war, weiß, wie anstrengend das ist. Und vor allem mit was man sich zufrieden geben muss, wenn man kein Besserverdiener und unter Zeitdruck ist. Die Wohnung, für die wir uns gezwungenermaßen entschieden haben, war renovierungsbedürftig, dunkel und leer. Monatelang haben wir nur eine Matratze, einen Tisch und zwei Stühle besessen. Stück für Stück haben wir aufgestockt – und irgendwie war hinter dem Ganzen null Konzept und die ganze Einrichtung war provisorisch und  bunt zusammengewürfelt. Und das hat mir natürlich überhaupt nicht gefallen! Aber irgendwie sind mein Freund und ich das Thema nie so richtig konsequent angegangen und haben nur halbherzig geplant. Bis vor ein paar Monaten als wir richtig radikal aussortiert und neu eingekauft haben. Meine Strategie: Immer in Ecken denken und die komplett fertig planen und umsetzen. Ganze Zimmer können nämlich schon extrem ins Geld gehen und dazu richtig viel Zeit in Anspruch nehmen. 

Und so ist meine absolute Lieblingsecke in der Wohnung – mein 'HAPPY PLACE' entstanden. Nicht nur, weil das Sofa mein Traummodell ist, die rosa Decke unglaublich flauschig und die neuen Bilder einfach perfekt sind – sondern weil diese Ecke ein Symbol für's Ankommen ist. Für eigene Entscheidungen, für Selbstbestimmung und dafür, dass man auch schrittweise seinen Plan verwirklichen kann. Klingt vielleicht übertrieben, fühlt sich aber genau so an. Und wisst ihr was? Seit ich die Fotos für den heutigen Post geschhossen habe, ist sogar das Schlafzimmer weiter vorangetrieben worden und nahezu fertig. Es wird also eine Menge mehr an Interior-Posts geben in nächster Zeit.. :)






poster ocean*: Desenio (here) // poster moon*: Desenio (here) // frames*: Desenio (here) //  
pillow cases: H&M Home (here) // candle holder: H&M Home (here) // 
cacti: IKEA // candle: H&M Home // table: local design store // 
blanket: H&M Home (here)



SHARE:

Kommentare

  1. Great review sweetheart...thx for sharing!

    AntwortenLöschen
  2. Love those plants

    xoxo,
    Emma
    http://petitemaisonoffashion.blogspot.com/ ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist soooo schön bei dir!!!! Find den Beitrag echt klasse. Ich finde es gibt ja wirklich nichts wichtigeres als das man sich in den eigenen vier Wänden wohlfühlt! Hier sollte man runterkommen können und abschalten. Und das geht eben nur, wenn man es schön hat und gerne Nachhause kommt. Ich finds aber auch krass dass der Umzug jetzt schon so lange her ist! Wenn ich aber recht überleg bin ich jetzt auch schon 3 Jahre in meiner Wohnung! Und ich hab mich wirklich jeden Tag wohlgefühlt. Auch ich bin immer darauf aus, dass es hübsch und gemütlich ist. Ich tick da nämlich wie du. Im Sommer immer draussen und im Winter am liebsten nur drinnen. Da kann man es sich mit Kerzen, Lichterketten und flauschigen Decken. Hab seit letztem Jahr auch nen Schaukelstuhl, der macht das Ganze noch schöner. Finds auf jeden Fall total genütlich bei dir! Würd mir auch gefallen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful environments!

    http://julesonthemoon.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  5. Richtig schön eingerichtet, genau mein Geschmack :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich total gemütlich aus! Besonders die Fotos gefallen mir unglaublich gut <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben ebenfalls ein Sofa mit relativ ähnlichen minimalistischen Wand-Bildern! Bei dir gefallen mir auch die Copper Details super!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt alles andere als langweilig, sondern ziemlich herrlich und gefühlt liebt das doch momentan jeder. Einfach zu Hause zu sein, sich einzukuscheln und dabei irgendetwas entspannendes zu tun. Schön hast du es bei dir, vor allem beim rechten Bild mit dem Wasser denke ich gerade nach, ob das nicht auch was für meine vier Wände wäre. Ich bin immer noch am Hin und Her überlegen, wie ich meine Wände gestalten möchte. Solange ich mir nicht sicher bin, lasse ich mir aber dabei Zeit. Auf ganz viele kuschelige, gemütliche und zufriedene Zeiten auf unseren Sofas!
    Liebe Grüße, Chrissie.

    AntwortenLöschen
  9. OMG, I really love the vibe of the room, looks super comfortable and cozy. Love this neat interior <3

    xoxo,

    |CHELSHEAFLO BLOG|
    |INSTAGRAM|

    AntwortenLöschen
  10. Amazing post

    Love Vikee
    www.slavetofashion9771.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein wunderschöner "Happy Place". Die Couch ist der Hammer und passt mit all dem anderen Interior so gut zusammen. Einfach perfekt!

    Ines - twashion.com

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag die Bilder an deiner Wand wirklich sehr! Sehen toll aus! Gerade die Erdkugel.

    Und das mit der Wohnungssuche ist ja immer so eine Sache. Ich höre wirklich ständig wahre Horrorgeschichten von Freunden. Und meine Schwester hat sich (nicht mal in einer Großstadt) neulich auch sehr schwer getan eine kleine Studentenwohnung zu finden.

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön eingerichtet, die Wandbilder gefallen mir richtig gut. Ich mag minimalistische Einrichtungsstile total gerne.
    Deswegen finde ich auch Zweisitzersofas so schön, vor allem in Grau oder Weiß, mit ein paar schön drapierten Kissen. Könnt' ich stundenlang anstarren. Leider ist das wohl eher nichts für mich, weil ich ein typisches "Flätzkind" bin und ein Sofa für meinen Freund und mich nicht groß genug sein kann. Aber stylischer als ein Bigsofa ist so ein schicker Zweisitzer allemal.

    Liebste Grüße,
    Jane von Shades of Ivory

    AntwortenLöschen

Thanks, I love reading every single one! Write me in german, english, russian, french or spanish! <3

© Saritschka. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig