02.02.2016

Travel/Wishlist: backpacking essentials (for Cuba)




trekking backpack, 180€: Osprey via Vaola (here) / mosquito net, 55€: Care Plus via Vaola (here) / 
sneaker, 75€: ADIDAS 'Flux' via Zalando (here) / sleeping bag, 80€: Vaude (here) / e-book reader, 120€: Kindle via Amazon (here) / gym shirt, 28€: ADIDAS via Zalando (here) / external battery pack for Iphone, 17€: via Amazon (here) / straw hat, 26€: ASOS (here)


Nachdem ich meinem letzten Post so sehr vom Reisen an sich geschwärmt habe, muss ich zugeben, dass mir eine Sache fast genau so viel Spaß macht und die ich momentan total ausleben kann: Das Planen, Organisieren und Vorbereiten nämlich. Für mich mit die genialste Beschäftigung – vorausgesetzt natürlich, es handelt sich um spaßige Aktionen (wie eben Parties, Umgestaltung der Wohnung oder eben Urlaub). Seit mein Freund und ich an Weihnachten die Entscheidung, 3 Wochen mit dem Rucksack durch Kuba zu reisen, getroffen haben, bin ich völlig aus dem Häuschen: Ich wälze Reiseführer, abonniere Travelblogs, erstelle hunderte von AirBnB-Wishlists, plane Routen und voraussichtliche Kosten und das alles mit einem (möglicherweise grenzdebilen) Koboldsgrinsen auf dem Gesicht. Planungsteufel Sara hat wieder zugeschlagen! Je mehr ich plane, verwerfe und neu überlege, desto mehr habe ich das Gefühl, dass die Zeit schneller vergeht und es quasi morgen schon Zeit für den Abflug ist.

Auch wenn nicht alle organisatorischen Dinge wirklich Spaß machen, zugegeben. Reisepass  und Touristenvisa neu beantragen, Impfungen auffrischen lassen und Auslandsversicherungen abschließen gehören nicht so zu meinen Faves und produzieren vor allem irgendwie ganz schön happige Extrakosten. Darum soll es aber heute auch gar nicht gehen, sondern vielmehr um den guten Teil der Vorbereitungen – Shopping, here we go! Neben all den neuen Sommersachen, die ich mir definitiv für Kuba zulegen werde, braucht’s dann halt auch funktionale Geschichten. Die Reise wird meine erste, bei der ich den hübschen Hartschalenkoffer gegen einen Rucksack eintausche und mich auch bei der Auswahl der Klamotten und Kosmetik ziemlich einschränken muss. Da wir nicht an einem Ort bleiben, sondern 5 bis 6 verschiedene Stationen auf Kuba anreisen werden, heißt es: Wenig Gepäck, klug durchdacht und vor allem Funktionalität vor Sexiness! Absolute Herausforderung, für eine Person, die schon für ein verlängertes Wochenende den etwas größeren Koffer in Betracht zieht und sich bis kurz vor Abfahrt nicht für ein paar Schuhe entscheiden kann. Man lernt ja aber dazu und ich finde auch das Zusammenstellen eben dieser Must-Haves mit Funktionscharakter ziemlich geil und spannend. Das ist bei weitem natürlich nicht alles,  aber die Basics immerhin.


Backpacking – die wichtigsten Basics
 
1. Rucksack: In den Fachgeschäften, die ich aufgesucht habe, bin ich fast ohnmächtig geworden – und ja, vor Schreck. WARUM zum Teufel, müssen Sport- und Trekkingsachen für Fauen immer so kreischend bunt und geschmacklos sein? Ich meine, come on – Pink mit Lila und Neongrün gemischt? Really? Also, ich verstehe, dass man vielleicht nicht ganz so picky sein darf, aber ich möchte ungern wie ein fluoreszierender Flummi durch Kubas Palmwälder maschieren. Ein bisschen weniger Farb-Clash und dafür allerlei feine, praktische Features bringt mein Rucksack-Favorit von Osprey mit – genug Füllvolumen, verstellbare Riemen und das alles in Dunkelblau. I like! Gefunden habe ich den Guten bei Vaola, die haben nämlich tatsächlich ALLES, was man für so eine Reise braucht und sind so übersichtlich dank gescheiter Filterfunktion. 
2 & 4. Moskitonetz und Schlafsack: Äh ja, erklärt sich von selbst, oder? Wer gerne anständig schläft und nicht so auf Mückenstiche und unbezogene Hostelbetten steht, dem seien ein Moskitonetz und ein leichter Schlafsack (extra für warme Länder) angeraten.
3. Sneaker: Vergiss geschnürte Wildledersandalen und T-Strap-Sandaletten – bequemes Schuhwerk, möglichst luftdurchlässig und leicht, muss her. Auch wenn ich schon einige im Schrank daheim habe – ein bisschen Shoppingspaß muss dann doch drin sein. Meine aktuellen Favoriten: Die „Flux“ in schwarz-weiß von Adidas.
5. E-Book Reader: Lange lange habe ich mich gesträubt. Der Spaß an Büchern hat für mich für mich so viel mit der Haptik, dem Blättern und rumtragen zu tun – was zum Anfassen eben. Nur leider gestaltet es sich als völlig utopisch, 4 Romane, einen Reiseführer plus Kuba-Karte ins Gepäck zu stopfen. Da wir viel im Bus sitzen und meistens auch kein ablenkendes W-LAN aka die damit verbundenen 90% meiner Freizeitbeschäftigung haben werden, freue ich mich darauf, extrem viel zu lesen. Einzige Lösung: Ein e-book Reader. Muss halt! J
5. & 8. Schnelltrocknendes Sportshirt plus Sonnenhut – zwei weitere Basics, die ich definitiv einpacken werde. Und wenn schon funktional, dann wenigstens hübsch, ne! Ich mag die aktuelle Adidas-Kollektion total und werde mir vermutlich das ein oder andere dort bestellen.
7. Der externe Akku ist wahrscheinlich eine der genialsten Erfindungen ever. In meinem Fall nicht unbedingt für die Zeit auf Kuba – Internet-Detox olé – sondern vielmehr für den Flug. Wir haben nämlich ein ganz schönes Abenteuer vor uns: 24 h insgesamt – und wenn zwischendurch der Akku leer und keine Steckdose in Sicht ist, flippe ich aus. Kein Flug ohne Musik bitte! Der externe Akku verspricht  meist ein bis zwei vollständige Aufladungen, das dürfte reichen.

 Habe ich was vergessen? Habt ihr noch einen Tipp oder ein Essential, auf das ihr nicht verzichten könntet?

//

After raving about my travel goals so much in the last post, I have to admit that I also do have a lot of fun while planning, organizing and preparing these travels. Since I met a friend during my christmas vacation and decided to travel to Cuba for 3 weeks in March, I am completely out of mind – reading travel blogs and books, creating hundreds of Air BNB-wishlists and checking different possible routes with a huge and crazy smile on my face. Planning-Sara devil has struck again! But the more I plan and re-think, the more I get the feeling that time passes even quicker and it is already time for departure tomorrow. I still have to  get a new passport and tourist visa, need to refresh my international insurance and need to be vaccinated soon. And tob e honest, this isn’t so much fun. BUT there’s still some shopping to do – besides all the lovely summery stuff, I have to get all these backpacking essentials, which I’ve never needed before. It’s the first time, that I’m not going to stay in one place through my vacation, but travel to 5 or 6 different spots on Cuba. So, it’s gonna be all about functionality before sexiness! Quite a challenge for me, but I already started to make a plan. Here are my backpacking essentials!
 
SHARE:

Kommentare

  1. They're all perfect, are you going to Cuba?? :)

    http://julesonthemoon.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  2. Sounds pretty good to me. I love having kindle on my ipad. :)

    AntwortenLöschen
  3. Great post and amazing pictures :)...thx for sharing!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll, das wird sicher ein Erlebnis!

    AntwortenLöschen
  5. Nice selection ♡ ◕ ◡ ◕
    Have a nice day! xo

    Ryu の Sekai

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann dir noch die super schnell trocknenden Handtücher empfehlen! Die nehmen sehr wenig Platz weg und du kannst die quasi am Ruchsack hängend trocknen lassen. Hatte meine Schwester für ihr Jahr in Neuseeland und ich benutze die fürs Tennis. spart ordentlich Platz!

    Wünsche dir einen ganz wunderbaren Urlaub und ich glaube, du bist bestens vorbereitet ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann dich da sehr, sehr gut verstehen. Die Planung von Reisen mache ich auch total gern. Und anscheinend auch recht gut, immerhin wird mir die, egal mit wem ich vereise, mittlerweile stets übertragen. Die anderen dürfen gerne den Papierkram übernehmen, aber Route und Sightseeing geht von mir aus. ;)

    So einen Schlafsack stelle ich mir grad bei Backpacking recht praktisch vor. Egal, ob man eine Unterkunft hat oder eben campt. Aber die Unterkünfte sind halt auch manchmal nicht ganz das Wahre... Und auch wenn ich recht unkompliziert bin, ich schlafe gerne ohne Ekelanfälle... ^^

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich nach einem tolle Abenteuer an! Ich bin schon ganz gespannt darauf, was du uns im Anschluss darüber berichten wirst :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen

Thanks, I love reading every single one! Write me in german, english, russian, french or spanish! <3

© Saritschka. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig