07.01.2018

Life Update – und warum es meinen Blog so nicht mehr geben wird







Zugegeben, das war jetzt eine recht reißerische Überschrift – aber bei mir und in meinem Leben und vor allem Denken verändert sich gerade ziemlich viel, dass ich entschieden habe, diesen Blog – mein baby! – so nicht mehr weiterzuführen. Ich will mich schon so lange an diesen Blogartikel setzen und hab's immer wieder aufgeschoben. Wollte mir richtig Zeit dafür nehmen, die richtigen Worte zu finden und die Veränderungen, die sich in mir und meinem Leben entwickeln genau und nachvollziehbar zu beschreiben. Jetzt hatte ich über die Feiertage die freie Zeit, die Luft zum Atmen – und möchte euch gerne ein Update dazu geben, was bei mir so passiert momentan. Und ich fange gleich mit einem Hammersatz an: Diesen Blog wird es nicht mehr geben – jedenfalls nicht mehr in der Form der letzten 4 Jahre.


Ihr habt sicher gemerkt, dass ich im letzten Dreivierteljahr immer seltener Beiträge veröffentlicht habe und meine Texte oft auch sehr kurz waren. Das liegt daran, dass ich für mich keinen Sinn mehr in Fast Fashion, Wishlists und Co sehe. In den letzten Monaten habe ich angefangen mich mit verschiedenen Themen zu beschäftigen – angefangen hat es mit Massentierhaltung, Ernährung und insbesondere Veganismus, dazu kamen dann Themen wie Ausbeutung durch große Konzerne, Arbeitsbedingungen in Dritte-Welt-Ländern usw. Und das alles hat meinen Kopf ziemlich durchgeschüttelt. Ich möchte nicht mehr Teil einer Spaßkultur sein, die nur noch eins im Sinn hat: Konsum. Teurer, besser, neuer, schöner – Selbstoptimierungswahn und die totale Fokussierung auf Äußerlichkeiten finde ich nämlich eigentlich ziemlich doof und langweilig. Ja, ich mag auch schöne Dinge. Ich ziehe mir auch gerne mal was hübsches an und mache Fotos für den Blog. Aber weitaus weniger, als es benötigt wird, um einen reinen Modeblog am Laufen zu halten. Und deswegen muss Veränderung her! Mein Fokus hat sich verändert – ich gehe momentan überhaupt nicht mehr shoppen, nähere mich damit so ein bisschen dem Thema Minimalismus an und stelle mir die Frage: Was brauche ich eigentlich wirklich, um glücklich zu sein? Wie viel Sinn macht es, jedem Trend hinterzulaufen, nur um ein paar Tage später schon wieder irgendwas kaufen zu müssen? Ich habe auf diese Fragen noch keine "fertigen" Antworten gefunden und ich bin absolut und überhaupt nicht perfekt – habe immer noch häufig Lust einfach irgendetwas zu kaufen, auch wenn es keinen Sinn macht und mein Kleiderschrank ist voller nicht-fairer und nicht-veganer Kleidung – die ich aber nicht einfach entsorgen werde weil's nicht mehr in mein Konzept passt, denn das wäre auch nicht sonderlich nachhaltig. ABER die Dinge, die ich mir in Zukunft kaufen werde, werden vegan oder zumindest fair produziert bzw. secondhand sein.

Neuer Blogcontent
Und was wird euch hier jetzt zukünftig erwarten? Also, langweilig wird's nicht, das kann ich schon mal versprechen! :) Mir juckt es in den Fingern, euch die coolsten und schönsten veganen Spots in Hamburg (und überall, wo ich eben so hinfahre) vorzustellen, nachhaltigere Labels und Beautyprodukte zu zeigen und vor allem auch: wie leicht ihr euch geiles veganes Essen selbst kochen könnt. Ach, und meine Travel-Posts werden natürlich bleiben! Und vielleicht ein bisschen Sport-Content, denn das ist auch ein sehr wichtiger Teil meines Alltags geworden. Diese Dinge sind es nämlich, die mich glücklich machen, motivieren und inspirieren – die besten Voraussetzungen also, um hier wieder aktiv zu werden, meine Gedanken in die Tasten zu hämmern, mit euch zu diskutieren – denn das ist es, was ich mir von diesem Blog hier wünsche.


So wie ich früher war, bin ich nicht mehr – wer ich gerade werde, weiß ich noch nicht. Ich möchte euch aber gerne auf meinem Weg mitnehmen, meine Gedanken, Ideen und auch Inspirationen zu vegan food und fair fashion mit euch teilen – und ich freue mich, wenn ihr mich dabei begleitet! Vielleicht steht ja der ein oder andere von euch an einem ähnlichen Punkt in seinem Leben. Überlegt sich, ob vegan zu leben eine Option wäre oder möchte sich einfach nur nachhaltiger und gedankenvoller leben. Ich bin mit Sicherheit kein Vollprofi, der aus jahrelanger Erfahrung berichten kann – aber ich brenne darauf, all das was passiert mit euch zu teilen.. Seid ihr dabei?








SHARE:

Kommentare

  1. Deine Veränderung finde ich total gut. Du entwickelst dich weiter :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Das sind doch mal aufregende Neuigkeiten! Ich finde es schön, dass du den Blog weiterführen und uns an deinem Lebenswandel teilhaben lassen möchtest. Ich freue mich schon darauf, über neue Sichtweisen, Tipps und Tricks auch bezüglich Nachhaltigkeit auf deinem Blog lesen zu können. Auf ein neues, spannendes Jahr!
    Liebe Grüße
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja super an, ich bin schon sehr gespannt auf deine Veränderung und die kommenden Posts!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja aber nach sehr positiven und durchdachten Veränderungen an, finde ich gut! :)

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
  5. Ahh, ganz großes JA für all die Veränderungen, die anstehen! Ich freue mich schon sehr auf die kommenden Posts :)

    Ganz liebe Grüße an dich, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann dich so gut verstehen !
    & ich bin echt gespannt auf deinen `neuen Blog` !!
    Ich freue mich, dass du neue Ansichten hast und ein paar Dinge ändern willst.
    Bei mir war es quasi ähnlich :)

    AntwortenLöschen
  7. & achja , wundervolle natürliche Fotos , passend zum Beitrag !

    AntwortenLöschen

Thanks, I love reading every single one! Write me in german, english, russian, french or spanish! <3

© Saritschka. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig