01.03.2015

Food: Mum's apple pie


Diesen Post tippe ich mit schnurrender Katze auf dem Schoß aus meinem Miniurlaub in Freiburg, wo ich mir eine kleine Hamburg-Auszeit nehme und ein paar Tage bei Familie und Freunden verbringe. Was dabei nicht fehlen darf: Das traditionelle sonntägliche Kaffee-Kuchengelage mit Schwestern, Nichten, Eltern, lautstarken Diskussionen, einer Menge Liebe und vor allem dem weltbesten Apfelkuchen à la Mama. Meine ganze Famile liebt diesen Kuchen abgöttisch und für mich ist er nicht nur leckere Backware, sondern schmeckt irgendwie auch nach Kindheit, Geborgenheit und Die-Welt-ist-in-Ordnung. Davon kann man meiner Meinung nach auch als Erwachsener definitiv nie genug haben - und deswegen gibt's das Rezept jetzt hier (pünktlich zum Kuchentag schlechthin) für euch zum Nachbacken. Habt einen schönen Sonntag!


Mum's applepie (ergibt 12 Stücke)

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 P. Vanillezucker, 1 kleine Prise Salz
  • 1 Ei
  • 150 g Butter oder Margarine 
Füllung:
  • 500 – 750 g Äpfel
  • 75 g Zucker, etwas Zimt
  • etwas Rum
  • 30 g Speisestärke


Zubereitung
  • Mehl, Zucker, Butter und Ei zu einem geschmeidigen Mürbteig verarbeiten und ca 30 Min kühl ruhen lassen
  • Danach etwas mehr als die Hälfte des Teiges ausrollen und eine Springform (24 – 26 cm Durchmesser) damit auslegen, dabei einen etwa 2 – 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen
  • Das ganze ca 15 Min hellgelb backen und etwas abkühlen lassen 
  • Zubereitung der Füllung: Äpfel schälen, in dünne Spalten schneiden und mit Zucker und Zimt kurz in wenig Wasser andünsten, dann auf einem Sieb abtropfen lassen. Apfelspalten mit Rum beträufeln
  • Apfelfüllung auf dem vorgebackenen Boden verteilen. 
  • Abgetropften Saft mit kalt angerührter Speisestärke binden und über die Äpfel geben
  • Aus dem restlichen Teig eine Scheibe in Größe der Springform (= Deckel) auswellen, die Füllung damit zudecken
  • Kuchen 25 – 30 Min. backen
  • Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form nehmen und fertig!



[English version]

Ingredients

300 g four
100 g sugar
baking soda, vanilla sugar, some salt
1 egg
100 g butter



stuffing:
500-750 g apples 
75 g sugar, cinnamon
some rum
30 g corn flour


Direction

1. Make a classic short pastry out of flour, sugar, butter and egg
2.Take half of the dough and coat a springform pan with it - don't forget to form a brim - and bake the cake base for 15 minutes and let it cool down
3. Stuffing: Chop apples and cut them in slices, shortly cook them with water and cinnamon. Let the apples drain, keep the fluid and add some rum
4. Add corn flour to drained apple fluid
5. Coat the cake base with stuffing and fluid, form a coat out of the leftover dough put it on top of the cake
6. Bake the pie for 20-25 minutes - and enjoy!

SHARE:

Kommentare

  1. Ok der sieht aber auch echt verdammt gut aus! Und ich kann diese Assoziationen von solchen Gerichten mit dem Zuhause nur zu gut verstehen! Da gibts bei mir auch einige Sachen die mich sofort in die Kindheit zurück versetzen! Genieß die Zeit in Freiburg mit deinen Lieben!

    AntwortenLöschen
  2. davon hätt ich jetzt gern ein stück nach hause geliefert huhuuu >,< bei uns ist sonntag auch
    immer kuchentag, aber leder gibts heut nur ein kokoskuchen T_T
    wünsch dir einen wundervollen sonntag :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich faste gerade, aber nach der Fastenzeit probiere ich das Rezept auf jeden Fall aus! Ich liieeebe Apfelkuchen einfach!! <3

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
  4. Yummy, looks sooooo good!

    www.frederikkes.com

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmmm!!

    NEW POST! I miei smalti preferiti per la primavera <3 http://passionforfashion21.blogspot.it/2015/03/i-miei-smalti-preferiti-per-la.html

    AntwortenLöschen
  6. Mmmm I miss having a nice apple pie

    xoxo,
    http://petitemaisonoffashion.blogspot.com/ ♥

    AntwortenLöschen
  7. Great recipe

    Love Vikee
    www.slavetofashion9771.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. I'm too lazy for this but I want it in my tummy, what should I do??? :D

    AntwortenLöschen
  9. Oh man schaut der lecker aus! Ich muss auch mal wieder backen ♥
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie lecker, sowas liebe ich ja!

    AntwortenLöschen
  11. Darauf hätte ich jetzt auch richtig Hunger, der sieht echt lecker aus :)

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen

Thanks, I love reading every single one! Write me in german, english, russian, french or spanish! <3

© Saritschka. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig