19.04.2013

[Review] Die Sache mit dem passenden Duft.

Hey babes!

Gleich eins vorweg: Ich bin verdammt schwierig was Düfte angeht und wenige Parfums gefallen mir wirklich - Ich mag nämlich weder süße noch blumige Düfte, und zu intensiv dürfen sie erst Recht nicht sein. Am ehesten begeistern kann ich mich für ganz natürliche Parfums, die irgendwie 'sauber' riechen, aber trotzdem das gewisse Extra haben. Hm, hört sich schwierig an? Ist es auch! Vorallem wenn man eigentlich gerne viele verschiedene Parfums benutzen würde, bereit wäre den ein oder anderen Euro dafür auszugeben und sich insgeheim wünscht, mehrmals die Woche in ein neues Duftkleid und die dazugehörige Ausstrahlung zu schlüpfen. Es würden sich ja unglaublich viele Möglichkeiten und Facetten ergeben - von verführerisch über extravagant zu sportlich und mehr. Aber ich finde nunmal (fast) keine Düfte, die mich ansprechen! Unzählige Stunden habe ich Freundinnen, Freund und Verwandte in diverse Douglas-Filialien und andere Parfumabteilungen gezwungen, um stundenlang mit hunderten Teststreifen zu wedeln, rumzuschnuppern, Meinungen zu erfragen und danach doch mit leerer Tasche nach Hause zu gehen. 



Mein erstes Parfum habe ich mir übrigens mit 14 von dem Weihnachtsgeld meiner Oma gekauft – „Wish“ von Chopard. Grausam süßlich und volle Breitseite an akuter Überduftung. Muss ich erwähnen, dass es bis heute fast ungenutzt irgendwo vor sich hin modert? (Meine Kaufentscheidung wurde mit Sicherheit von dem hübschen Stern-Flakon und der blauen Farbe beeinflusst, stehe ich auch nach wie vor drauf!) Danach folgte lange Zeit gar nichts, bis auf ein paar Spritzer aus Mamas Chanel Nr.5 (fand ich ganz gut). Irgendwann habe ich dann BodyShop für mich entdeckt und so auch mein zweites und bis heute heißgeliebtes „White Musk“-Bodyspray. Frisch, natürlich, belebend und mit einer hübschen Prise Moschus, eine der wenigen Duftnoten, die ich absolut immer riechen kann. Und das war bisher auch das einzige, das bleiben durfte (bis auf eine kurze Phase DKNY Women und Calvin Klein 'Beauty'). Was aber, wenn man einfach mal Abwechslung braucht und sich absolut für nichts Neues begeistern kann? Man vergisst das Projekt „Neuer Duft“ bis man von MyParfum einen Gutschein zur Verfügung gestellt bekommt und sich damit selbst einen Duft designen darf. 
(Noch wach? Respekt!)
Ich hab’s ausprobiert, wobei ich überzeugt war, dass ich sicherlich nicht in der Lage sein werde, irgendwas Nettes zu kreiren. Ihr habt sicher schon mal auf anderen Blogs von dem Myparfum-Konzept gelesen - Im Prinzip geht es darum, dass man sich nach den eigenen Vorlieben und aus verschiedenen Bausteinen ein eigenes Parfum zusammenstellen kann, das von Duftexperten abgemischt wird und dann im hübschen Flakon nach Hause geliefert wird. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen Duftcharakteren (Sportlich, Feminim, Natürlich, Sinnlich, Glamourös), Duftrichtungen (Mediterran, Apart, Orientalisch, Extravagant, Helle Gräser, Edle Hölzer) und den 46 verschiedenen Duftnoten (z.B. Sandelholz, Kalabrische Bergamotte, Blaue Zeder, Japanische Kirschblüte, Französische Mandel). Abschließend sucht man sich einen Flakon aus, den man individuell beschriften lassen kann, und ab geht die Bestellung.


Ich habe mein selbst zusammengestelltes Parfum gestern erhalten, und war auf's Ergebnis so richtig gespannt. Zusammengestellt habe ich mein Parfum aus dem Duftcharakter „Natürlich“, der Duftrichtung „Helle Gräser“ und den Duftnoten „“Italienische Zitrone“, „Ozeanisches Aqua“ und –so ganz ohne geht dann doch nicht – „Weißer Moschus“. Und ich bin erstaunlich begeistert mit meinem selbstgepanschten Ergebnis. Frisch, mild und angenehm, wobei es für meinen Geschmack auch noch dezenter sein dürfte – dafür nehme ich jetzt einfach immer nur wenig davon. Allgemein finde ich das Konzept und die Idee von MyParfum sehr gelungen - wer möchte denn nicht gerne ein Parfum nach dem ganz eigenen Geschmack (bzw. Geruch) haben und sich dufttechnisch mal ein bißchen ausprobieren? Wenn man nicht zuviele Duftnoten miteinander mischt, dürfte das Ergebnis auch (dank der angezeigten Vorschläge) stimmig ausfallen und irgendwie ist das selbst designte Parfum dann halt schon was ganz Besonderes.
Ich habe jetzt also endlich neuen Parfum-Zuwachs auf meiner Kommode (und die erste Review auf meinem Blog). Welcome home, gorgeous! 

(Ein großes Dankeschön an das Myparfum-Team!)

EDIT: Wie findet ihr meine erste Review? Würdet ihr sowas gerne häufiger lesen oder reicht's jetzt auch?


[EN] Sorry guys - today's post just in german, the next one at sunday will be translated again! :)
SHARE:

Kommentare

  1. Ich liebe solche Review´s :)
    Die Flasche sieht auch richtig hübsch aus!
    Ich mag genau das Gegenteil und lieeeeeebe süße Düfte =)hihi
    LG <3

    AntwortenLöschen
  2. Dankeeeeschön! :) Ja Partymarathon geht im Moment bei mir :D
    Hachja, schönes Review! Der Flakon sieht super aus, ich glaube ich muss mir auch mal einen Duft zusammenstellen :)
    <3

    AntwortenLöschen
  3. nice packaging..
    i don't know this fragrance
    kisses

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Reviews! Die ist richtig toll geworden. Ich mag das Design des Flakons sehr! Ich habe das auch schon getestet und war recht zufrieden mit meinem Versuch.
    Und du hast eine Winkekatze! Wie genial :D
    Liebe Grüße:*

    AntwortenLöschen
  5. Reviews sind immer wieder interessant zu lesen. Doch was Düfte angeht muss ich sie immer direkt auf der Haut testen - nur das gibt einem unverfälscht wieder wie der Duft in Wirklichkeit an einem selbst wirkt. Für mich wäre so eine online (blind) Zusammenstellung schon ein riesen Abenteuer ^^...und ob es gut ausgeht, wer weiß, wer weiß :)....
    Jedenfalls freut es mich für dich , dass du es mit deinem Ergenis so gut getroffen hast ;)

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab ja immer das gegenteilige Problem: Mir gefallen immer zu viele Düfte und hab mittlerweile bestimmt 10 Parfums in Benutzung. Konsumopfer! Dafür wäre ich echt zu unsicher, mir mein eigenes Parfum zu mschen. Gerade weil ich es gerne süß, schwer, orientalisch, blumig und verführerisch mag, hätte ich Angst, dass das Ergebnis am Ende nach toter Prostitutions-Oma im Blumenladen/Candystore riecht. Aber gib dem Sebi doch mal einen Teststreifen mit einer Duftprobe von deiner eigenen Kreation mit, will nämlich unbedingt wissen, wie dein Parfum riecht. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für den Tipp BodyShop. Das könnte mein Duftproblem lösen. Mein Lieblingsduft "Musk für Sie und Ihn" wurde irgendwann vom Markt genommen und als es ihn wieder gab, roch er nicht mehr so gut. Seitdem bin ich quasi parfümlos. Ich kann dich dufttechnisch gut verstehen und war nicht erstaunt, dass Chanel Nr. 5 in deinem Text auftauchte :-)

    Viel Spaß mit deinem neuen Duftkleid (schönes Wort übrigens) und danke für deinen inspirierenden Text. Gern mehr davon.
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Also ich finde, du kannst ruhig öfters Reviews schreiben :) Je mehr verschiedene Schreibstile bei Reviews, desto besser ;)
    Jaja, das "Wish" von Chopard... :D Ich muss gestehen, dass mir der supersüße Duft mittlerweile schon wieder auf den Keks geht und ich der Flakon steht/liegt nur noch als Deko auf meiner kleinen Kommode rum... ^^'

    Liebst Grüße aus NRW nach Hamburg
    deine Ina

    www.petite-saigon.com

    AntwortenLöschen
  9. hey there, u've got a gr8 blog.. want to follow eachother?,if so follow me and let me know i'll follow back for sure. we can also follow in facebook,lookbook,twitter and instagram. let me know,i alwz follow back. :)

    AntwortenLöschen
  10. Noooo, I wish to have my parfum too :)!!! Wow! Great... I wish to try it. Xoxo V.V.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr interessant, Dein Review, danke! Reviews finde ich dann gut, wenn sie eine ehrliche Meinung wiedergeben und auch eine Aussagekraft haben, trifft bei Dir in allen Punkten hier zu - daher gerne immer wieder :)

    Parfum zu kaufen überfordert mich auch maßlos, obwohl ich täglich Parfüm benutze (immerhin habe ich mich nach viel Ausprobieren jetzt doch für 2 Parfüms entscheiden können) - ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie sie heißen! Da müßte ich erst mal ins Bad gehen und nachschauen ;)

    Dass Dein selbst zusammengestellter Duft Dir dermaßen gut gefällt, erstaunt mich persönlich außerordentlich, und es spricht sehr für Dich! Mein Gebräu wäre mit Sicherheit total irre und untragbar geworden ...

    Alles Liebe und weiterhin viel Freude mit Deinem eigenen Duft wünscht Dir von Herzen, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Thanks, I love reading every single one! Write me in german, english, russian, french or spanish! <3

© Saritschka. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig